Coronafallzahlen explodieren – ein düsterer Ausblick:

Medizin, Lifestyle, Medfluencer

Wir können uns glücklich schätzen ein solches Gesundheitssystem zu haben, auch wenn es vieles daran zu kritisieren gibt. Wir haben die ITS-Bettenkapazitäten hochgefahren, haben zudem neue und mehr Beatmungsgeräte, ?ABER Leute jetzt im Ernst?es gibt nicht genügend Personal, welches eine große Anzahl an Covid-Patienten betreuen kann. Solche Patienten zu betreuen, ist nicht mal eben nur Tabletten reichen und das Kopfkissen aufschütteln (so funktioniert Pflege sowieso nicht).
COVID-Erkrankte können von jetzt auf gleich respiratorisch insuffizient werden (also keine Luft mehr bekommen) und müssen intubiert und künstlich beatmet werden. Das kann nicht jeder Arzt/jede Ärztin und auch nicht jede Pflegekraft. Die Fähigkeiten kann man auch nicht in einer kurzen Schulung lernen.
Schon vor der Pandemie sind deutschlandweit in den Krankenhäusern jeglicher Versorgungsstufe ITS-Betten gesperrt worden, weil es nicht genügend Personal gibt, welches dort eingesetzt werden kann. Vor allem mangelt es an Pflegekräften. Zusätzlich kommt hinzu, dass wir uns als medizinisches Personal anstecken können (egal wo) und auch ausfallen, was zu einem weiteren Engpass führt und führen wird. Zudem wurden während der ersten Welle allen Beteiligten zu wenig Respekt und Anerkennung gezollt, dass sie sich freiwillig täglich einem Risiko aussetzen auch zu erkranken und niemand weiß, wie schwer es einen trifft und welche Spätfolgen Covid-19 haben wird. #lavendel #beifall #klatschenfürdiepflege #hilftunsnicht #hilftdirauchnicht
‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️
Ich möchte damit sagen: Reißt euch jetzt alle endlich mal am Riemen und tragt eure Masken, haltet Abstand, haltet die Hygienemaßnahmen ein! Bleibt zu Hause, wenn ihr krank seid und achtet auf eure Mitmenschen.
‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️
#coronavirus #pandemie #zweitewelle #pflegenotstand #pflegekräfte #personalmangel #jederkannhelfen #gemeinsamgegencorona #machtallemit #durchhalten